EISkapaden: Im Zwiespalt mit Koriander Eiskrem

|by | Food

Schokoeis? Vanille? Das alles war gestern. Heute kommt das wohl seltsam schmeckende Eis überhaupt. Gut, das trifft jetzt nur auf mich zu. Ich bin schon mit Ben & Jerry’s Caramel Chew Chew glücklich und da brauche ich kein Eis das nach Mohn, Basilikum oder Bier schmeckt. Aber das gehört ab jetzt auch der Vergangenheit an.

Koriander Eiskrem

Die Anschaffung der Eismaschine hat dazu beigetragen, dass wir alle meine Kochbücher aus unserem heimischen Büro ins Wohnzimmer schleppten und nach Eisrezepten durchsucht haben, nur um die abgedrehtesten Geschmacksrichtungen zu finden. Koriander war eines davon und dieses gibt es heute.

Koriander Eiskrem
Ich bin wirklich im Zwiespalt. Mag ich das jetzt? Oder finde ich es total abstoßend?! Momentan kann ich beides bejahen.
Auf der einen Seite ist das Eis wirklich lecker, und dann explodiert der Koriandergeschmack und wirft den ersten Eindruck über den Haufen. Ich bin mir wirklich nicht sicher- aber ich bin mir sicher dass ich es bestimmt nicht noch einmal machen werde. Öfter mal was neues, sagt man ja so. In diesem Fall bin ich ja ganz froh mich mal an etwas anderem zu probieren, aber ich denke es ist mir einfach zu ‘abgedreht’. Vielleicht dann doch lieber Basilikum beim nächsten Mal?!

Koriander Eiskrem
Ich habe bei dem Rezept weniger Koriander genommen, da ich nur 30g da hatte. Zum Glück, denn der Geschmack ist eh schon intensiv und im Buch soll man 50g Koriander nehmen. Das wäre mir zu viel des Guten gewesen.
Koriander Eiskrem
Zutaten:
(abgeändert aus dem Buch ‘Melt’)

20 bis 30g frischen Koriander
200ml Milch
200ml Schlagsahne
200g Zucker
5 TL Speisestärke

Mischt die Sahne und Milch in einen Messbecher und gießt die Hälfte in einen Topf. Lasst es aufkochen (und 1 Minute kochen lassen), reduziert dann die Wärme und gebt langsam den Zucker hinzu. Mischt die Speisestärke mit einem Klecks der Sahne/Milch-Flussigkeit und verrührt es zu einer Paste und gießt es langsam in den Topf. Wenn die Flüssigkeit etwas dicker wird, nehmt den Topf von der Kochstelle und transferiert es in eine Schüssel zum abkühlen.
Gebt die Korianderblätter in die restliche Flüssigkeit und zerkleinert es mit einem Blender (oder gebt es in einen Standmixer). Sobald die andere Flüssigkeit komplett abgekühlt ist, mischt ihr den Koriandermix dazu und stellt es in den Kühlschrank. Sobald die Flüssigkeit kalt ist, gießt ihr sie in eine Eismaschine.

Koriander Eiskrem
Jetzt würde mich mal interessieren welche (seltsamen) Eissorten ihr schon so probiert habt und ob ihr es mochtet?!

16 Comments

16 Comments on EISkapaden: Im Zwiespalt mit Koriander Eiskrem

  1. Yvonne
    June 18, 2014 at 7:56 pm (3 years ago)

    Wow, Respekt für diese gewagte Eissorte!!! Das abgedrehteste, was ich jemals probiert habe, war Ziegenkäseeis, aber im Vergleich zu dem was du da fabriziert hast war das ja gar nichts!

    • Anett
      June 20, 2014 at 10:53 am (3 years ago)

      Wah, das ist auch eine seltsame Sorte :D kann ich mir so gar nicht vorstellen :D

  2. Persis
    June 18, 2014 at 8:23 pm (3 years ago)

    Also … vor Deinem Koriander-Eis habe ich jetzt ein wenig Schiss *lach* Ich weiss nicht, ob das was für mich wäre. Aber hübsch schaut es aus, das muss man ihm lassen. Das schrägste Eis, das ich mal gegessen habe, war übrigens eines mit Gurke und Limette. Und das war gar nicht mal sooo schlecht.

  3. Raspberrysue
    June 19, 2014 at 6:09 am (3 years ago)

    Ich habe neulich ein super leckeres Erdbeereis aus der Eismaschine gegessen. Die Köchin empfahl dann noch, den Erdbeerbalsam unbedingt drüberzukippen. Hmpf…das hat mir leider das Eis ein bisschen madig gemacht. Ich bin dann auch eher für koventionelle Mischungen zu haben :) Und mit dem Gedanken, eine Eismaschine anzuschaffen, spiele ich schon eine ganze Weile. Mit deinen ganzen Eisrezepten bestärkst du das gerade sehr…

  4. strawberrymouse
    June 19, 2014 at 10:07 am (3 years ago)

    Ui, das wäre auch nichts für mich. Ich mag’s gern konventionell (oder auch langweilig: ich esse
    am liebsten Schokoladeneis…^^)

    • Anett
      June 20, 2014 at 10:51 am (3 years ago)

      Haha das verstehe ich…probiert und daraus gelernt :D mal sehen was wir als nächstes probieren :D

  5. Sandra B.
    June 19, 2014 at 4:17 pm (3 years ago)

    Ui das hört sich aber nach einer spannenden Geschmacksexplosion an und ich wüsste glaube ich auch nicht recht ob ich es lieben oder hassen soll. Dennoch: Top Fotos! Super Idee! Mein absolutes Lieblingseis ist Zitrone-Basilikum. Ich habe es voriges Jahr auf Korsika probiert und bin immer noch hin und weg. Ich habe seitdem kein besseres Eis gegessen. Die Kombi lässt mich auch nicht mehr los, sodass ich es mit Zitrone-Basilikum Cupcakes probiert habe. Ich besitzte ja leider keine Eismaschine und kein Eisfach :( Liebe Grüße, Sandra

    • Anett
      June 20, 2014 at 10:52 am (3 years ago)

      Oh nein! Wie kannst du ohne Eisfach leben :( als ich in Berlin gewohnt habe, hatte ich auch nur ein super-mini-eisfach, da haben aber auch nur ein paar Eislollies reingepasst :D Zitrone-Basilikum klingt auf jeden Fall super. Vielleicht probier ich das mal :)

  6. Tammy
    June 20, 2014 at 10:39 am (3 years ago)

    Bei mir war’s Gurke-Zitrone, das war ganz okay, aber Eis sollte für mich nur süß und fruchtig sein. Koriander in der Dosis wäre mir glaube ich zu heftig.

    • Anett
      June 20, 2014 at 10:50 am (3 years ago)

      Uns war es auch zuviel des Guten :D ist am Ende doch in die Tonne gewandert ^^

  7. ja-sagerin
    June 20, 2014 at 4:45 pm (3 years ago)

    iiigggiiit, ich mag überhaupt kein korriander…. damit kannst du mich jagen! aber total ungewöhnliche eiskreation! respekt, dass du dich da ran getraut hast :-)
    lg

  8. Mirela
    June 21, 2014 at 11:55 am (3 years ago)

    Uhh, Koriandereis wär so gar nicht meins! Ich liebe frische Kräuter, aber das ist so eines der wenigen, das ich gar nicht ausstehen kann :D

    Das skurrilste war denke ich Ziegenkäse und Bärlauch-Zitrone. Ersteres fand ich furchtbar, das zweite als Süßigkeit nicht so meins, aber im Sommer zu nem Steak statt Kräuterbutter sicher sehr lecker!

  9. Kate
    June 21, 2014 at 7:26 pm (3 years ago)

    Ohje das hört sich ja wirklich ein wenig seltsam an . Aber irgendwie auch total interessant. Ich denke, ich werde es einfach mal ausprobieren. Vielleicht schmeckt es mir ja, obwohl ich so nicht der größte Korriander Fan bin. Aber wer weiß. Danke für die Anregung es ist auf jeden Fall mal was anderes, als man sonst immer so sieht. :)
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen

  10. Ela
    June 22, 2014 at 10:52 am (3 years ago)

    Wirklich abgefahren, habe ich so noch nie gesehen :) Ich liebe Koriander, aber bin mir auch nicht sicher, ob ich ihn als Eis mögen würde. Erdbeer-Balsamico-Basilikum liebe ich aber zum Beispiel…
    LG
    Ela

  11. Kate Minifilz
    June 23, 2014 at 12:13 pm (3 years ago)

    Total seltsame Sorte :) Tja, mit einer Eismaschine fängt man gerne an zu experimentieren *lach* :D
    Koriander oder Basilikum…? Das wär überhaupt nix für mich. Ich finde Eis sollte süß oder fruchtig schmecken :o) Exotische Früchte, wie z.B. Mango, Drachenfrucht, Maracuja, Papaya … eine ganz eigene Cookie – Schokostücken – Sahne – etc. Eis … oder Müsli Eis? Ach, wie gern hätte ich jetzt auch eine Eismaschine :) Meine seltsamste Eissorte war bis jetzt – jednfalls von Namen her – “Hello Kitty!” :) = Erdbeer – Kaugummi
    Liebe Grüße, Kate ♥

  12. Our Food Stories
    June 23, 2014 at 2:18 pm (3 years ago)

    mhmm den post haben wir total verpasst…sieht das köstlich aus <3 finde die kombi klingt super interessant!!
    liebe grüße
    laura&nora