Johannisbeerkuchen, Kindheitserinnerungen + Video

|by | Food

Johannisbeerkuchen
Es gibt Lebensmittel die erinnern mich an meine Kindheit, an Sommerferien die wir auf dem Spielplatz mit Freunden verbracht haben. Der kleine Garten im Hinterhof, wo man im Sommer Erdbeeren, Äpfel und Johannisbeeren pflücken konnte, die Schaukel die aussah als würden jeden Moment die Seile reißen und das Metall beim Schaukeln laut quietschte.

Ich erinnere mich so gut daran, dass es sich anfühlt als wäre es erst gestern gewesen. Damals war ich 10.11 oder 12. ich weiß es gar nicht mehr. Damals hatten wir noch kein Telefon zu Hause, im Zimmer stand noch ein schwarzweiß Fernseher den wir uns teilen mussten.
Unsere ersten Mountainbikes die wir stolz durch die Straßen unserer Heimatstadt fuhren, denn Mutti und Vati mussten lange darauf sparen. Bei 3 Kindern kein Wunder.
Johannisbeerkuchen
Johannisbeerkuchen
Worauf ich aber eigentlich hinauswollte ist die Tatsache dass ich bis vor ein paar Wochen seit meiner Kindheit keine Johannisbeeren mehr gegessen habe. Und ich komplett vergessen hatte wie sie schmecken. Johannisbeeren sind zur zeit ja wieder in Saison und als wir auf der Farm Himbeeren pflücken waren, haben wir auch Johannisbeeren mitgenommen. Ich war zugegebenermaßen recht planlos was ich damit machen wollte, denn ich habe noch nie mit ihnen gekocht oder gebacken. Also begab ich mich erstmal auf die Suche nach Rezepten und Ideen.
Ich stieß dann auf Lecker macht glücklich und da fand ich das Rezept von Sarah’s Torten und Cupcakes.
Johannisbeerkuchen
Johannisbeerkuchen
Zutaten:

220g Butter
220g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 TL Vanilleextrakt o.ä.
4 Eier
250ml süße Sahne
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
350g Mehl
1 Päckchen Backpulver
300g Johannisbeeren, bemehlt

In einer Schüssel die Butter, Zucker, Vanillezucker und Vanilleextrakt cremig rühren. Die Eier einzeln dazugeben und nach jeden Ei gut verrühren. Die Sahne vorsichtig unterrühren und in einer zweiten Schüssel das Mehl, Backpulver und Puddingpulver vermengen. Die trockenen Zutaten dann unterrühren.
Legt die Johannisbeeren in einer Schüssel oder auf einen Teller und wendet sie in Mehl.

Den Ofen auf 180 grad vorheizen und den Teig in eine gefette Form geben. Für eine Stunde Backen.
Ich habe eine 20 cm große Springform genutzt, da das die Größte ist die ich habe. Dadurch verlängert sich die Backzeit um etwa 15 Minuten (also 75 Minuten).

Zutaten für die Creme:
150g Mascarpone
150g Frischkäse
1 TL Vanilleextrakt

Rührt kurz den Mascarpone auf und geht dann den Frischkäse und den Vanilleextrakt dazu und rührt es cremig.
Gebt die Creme auf den Kuchen und verteilt sie mit einer Palette.
Johannisbeerkuchen

Und jetzt möchte ich euch mein erstes Video präsentieren. Es ist kurz und knackig und ist just for fun. Ich weiß noch nicht ob ich noch mehr mache, da dieses hier recht spontan enstanden ist (und ich hoffe es funktioniert, denn ich hab von sowas gar keine Ahnung). Falls es nicht angezeigt wird könnt ihr euch das Video hier anschauen: http://youtu.be/rcfF8LkN9q0. Ich werde es aber auch auf Instagram und Facebook posten! :)
Achtung: mit Musik!

Habt ihr bestimmte Lebensmittel die euch an eure Kindheit erinnern?

19 Comments

19 Comments on Johannisbeerkuchen, Kindheitserinnerungen + Video

  1. Krisi
    July 16, 2014 at 9:58 am (3 years ago)

    Ich habe gerade viele Johnnisbeeren und da kommt dein Rezept gerade perfekt..Der Kuchen sieht nämlich super lecker aus! Danke für die Anregung=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  2. birgit angermann
    July 16, 2014 at 10:55 am (3 years ago)

    FREU;;; freu,,,, mei,,,,
    i mog selle KUACHA volleeee gern,,,,
    macht HUNGER auf an zweites STÜCKL–
    hobs no fein
    bussale bis bald de BIRGIT

  3. yvonne
    July 16, 2014 at 11:02 am (3 years ago)

    Das sieht richtig lecker aus :)
    Ich muss immer bei Waldmeisterbrause an meine Kindheit denken^^

  4. Imma
    July 16, 2014 at 11:10 am (3 years ago)

    Oh Anett! Wann lädst du mich zum Kaffe und Kuchen ein?
    Dein kleines Video ist super!! Und der Kuchen sieht so was von lecker aus!
    LG Imma

    • Anett
      July 21, 2014 at 10:25 am (3 years ago)

      Danke dir Imma! du darfst jederzeit kommen :)

  5. Tammy
    July 16, 2014 at 12:15 pm (3 years ago)

    Johannisbeeren esse ich am liebsten direkt. Aber sie sehen wirklich sehr hübsch aus in Verbindung mit dem Kuchen und das Video ist klasse geworden!!!

  6. Moony
    July 16, 2014 at 12:51 pm (3 years ago)

    Das Video ist richtig cool! Davon kannst du wirklich öfter welche machen und posten! :)

    Der Kuchen sieht sehr sehr lecker aus und wie immer sind deine Fotos echt toll geworden!

    Viele liebe Grüße
    Moony

    • Anett
      July 21, 2014 at 10:25 am (3 years ago)

      Danke dir! Ich hab das nächste schon in Planung… weiß aber noch nicht wann das fertig wird, da es recht viel Aufwand ist alles zu bearbeiten :) aber ich hoffe in den nächsten zwei Wochen :)

  7. Die Glücklichmacherei
    July 16, 2014 at 7:07 pm (3 years ago)

    boah! das frosting sieht ja lecker aus! da würd ich auch gern ein stück probieren ;)

  8. Fiona
    July 17, 2014 at 9:28 am (3 years ago)

    Sieht der super aus! Sehr gelungen und sehr schön!

    Dein Video find ich übrigens supi ;)

    Viele Grüße,
    Fiona

    • Anett
      July 21, 2014 at 10:24 am (3 years ago)

      Danke :) freu mich dass es dir gefällt <3

  9. Süßes macht glücklich
    July 18, 2014 at 7:46 pm (3 years ago)

    Mensch, den Kuchen hab ich auf Anhieb garnicht wiedererkannt!!
    Eine tolle Idee mit der Springform und der Creme obendrauf!
    Ist immer wieder toll, was man alles aus einem Rezept machen kann.
    Sarah hat ja zum Beispiel Minigugls draus gebacken, das schmeckt auch sehr gut :)
    Liebe Grüße,
    Marli von Süßes macht glücklich ;)

    • Anett
      July 21, 2014 at 10:20 am (3 years ago)

      Hey Marli, ich finde es auch immer toll wie viele unterschiedliche Sachen man mit einem Rezept machen kann und wie es jeder anders interpretiert. Bei mir wurde es ein normaler Kuchen weil ich keine Gugelhupfform habe :D wird mal Zeit dass ich mir eine zulege :)

  10. Lixie Pott
    July 18, 2014 at 7:48 pm (3 years ago)

    Hallo,
    das sieht ja super lecker aus! Ich bin großer Fan von Johannisbeeren in Kuchen und war gerade auf der Suche nach einem neuen leckeren Rezept. Da kommt Dein Beitrag gerade wie gerufen. ;-)
    Liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende wünscht Dir Lixie

    • Anett
      July 21, 2014 at 10:19 am (3 years ago)

      Danke dir :) viel Spaß beim backen :)

  11. Julia
    July 31, 2014 at 12:23 pm (3 years ago)

    Wow! Das Rezept hört sich super an und auch die Bilder machen Lust, diesen Kuchen mal nachzubacken.
    Ich werde mich gleich direkt mal as Werk machen.
    Freue mich schon auf das Ergebnis!

    Weiter so!
    Lg Julia
    http://juliaswolfsmaedchen.blogspot.de/

    • Anett
      August 2, 2014 at 7:48 pm (3 years ago)

      Super :) ich freu mich über Fotos!

2Pingbacks & Trackbacks on Johannisbeerkuchen, Kindheitserinnerungen + Video

  1. […] gehen sollte. Des Weiteren wollte ich etwas an saisonalen Früchten verarbeiten. Et voilá, dank herznah: Hier ist er, ein leckerer, nicht aufwändiger (wenn man von meinem Missgeschick absieht) Kuchen, […]

  2. […] gehen sollte. Des Weiteren wollte ich etwas an saisonalen Früchten verarbeiten. Et voilá, dank herznah: Hier ist er, ein leckerer, nicht aufwändiger (wenn man von meinem Missgeschick absieht) Kuchen, […]