#ichbacksmir Mango-Himbeer-Crumble und ein Danke

|by | Food

Mango-Himbeer-Crumble
Es ist der 26. und das heißt #ichbacksmir geht in die nächste Runde. Als Clara das Thema Sommerrezepte ankündigte, hatte ich erstmal überhaupt keine Idee.
Klar, Eis ist im Sommer hoch im Kurs, allerdings sollte es ja etwas gebackenes sein. Da ich kein Rezept habe dass ich direkt mit Sommer verbinde, überlegte ich mir also was ich mit dem Sommer verbinde. Bei mir sind das Eiskrem und Früchte. Mein Freund hilft ja immer gern und hat (gelegentlich) gute Ideen. Er warf dann die Idee eines Crumble in den Raum und ich dachte mir das lässt sich super mit Eis verbinden. Ein Frucht Crumble mit Vanilleeis.

Mango-Himbeer-Crumble
Also ging es auf die Farm um Himbeeren frisch zu pflücken, denn ich dachte mir Mango und Himbeeren passen gut zusammen. :)
Leider ist die Himbeer-Saison auf der Pick your own Farm jetzt schon fast wieder vorbei und somit heißt es wieder überteuerte importierte Himbeeren aus dem Supermarkt kaufen. :( Ich bin aber echt froh die Erdbeer- und Himbeersaison dieses Jahr voll genutzt zu haben. Letztes Jahr hab ich das ja überhaupt nicht gemacht. Ich kann eh gar nicht glauben wo das Jahr schon wieder hin ist. Ich meine wir haben fast August. Es war doch erst Silvester! :)
Mango-Himbeer-Crumble
Übrigens sind es jetzt auch schon wieder fast vier Monate her, dass ich diesen Blog offiziell online gestellt habe! Und ich muss sagen, mir macht es mehr Spaß als je zuvor. Ich habe viele tolle neue Blogger entdeckt und kennengelernt (z.B. die liebe Frau Knusper oder die verrückte Tine aka Curdinator – um nur mal zwei zu nennen), viel dazu gelernt und bin mehr an Food Fotografie interessiert als je zuvor.
Hier habe ich das Gefühl mich ausleben zu koennen und das ist unglaublich befreiend. Auf WordPress ganz neu anzufangen war die beste Entscheidung seitdem ich blogge.
Mango-Himbeer-Crumble
Und ich bin unendlich dankbar dass ihr Interesse an den Sachen die ich mache zeigt, mir Emails schickt, mich verlinkt oder nach Gastbeiträgen fragt, fleißig kommentiert (hier, auf Facebook oder Instagram) und immer wieder zurückkommt um zu lesen was ich mal wieder zusammen gebrabbelt habe (besonders Tammy, die immer vorbeischaut und liebe Worte hinterlässt).
An dieser Stelle ein riesiges Danke an euch alle! ♡
Mango-Himbeer-Crumble
So jetzt aber zum leckeren Crumble. Ihr könnt auch andere Früchte nehmen bzw. auch die Mengen angleichen. Hängt von der Größe eurer Auflaufform ab. :)

Das Rezept für das Vanilleeis findet ihr hier.

Zutaten für den Crumble:

400g Himbeeren
1 bis 2 Mangos
2 EL Zucker

225g Mehl
110g weiche Butter
80g brauner Zucker

Gebt das Mehl, die Butter und den Zucker in einen Blender und mixt bis ihr feine Krümel habt. Das geht mit einem Blender super super einfach, ihr könnt allerdings auch eure Hände benutzen. :)
Schneidet die Mango in Würfel und wascht die Himbeeren. Legt das Obst in eure Auflaufform und bestreut sie mit dem Zucker. Verteilt dann die Krümel auf dem Obst und backt es bei 180 Grad auf dem obersten Rost für etwa 25 bis 30 Minuten goldbraun.

Mango-Himbeer-Crumble

20 Comments

20 Comments on #ichbacksmir Mango-Himbeer-Crumble und ein Danke

  1. Christin Skrobanek
    July 26, 2014 at 7:52 am (3 years ago)

    Wow wirklich sehr himmlisch aussehendes Rezept. vorallem die Kombination mit dem Vanilleeis ist sicherlich traumhaft lecker ^^

    Ich hab die Ich backs mir aktion total vergessen muss ich sagen :D ich werde mir wohl fix noch etwas einfallen lassen müssen ^^

    Liebe grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    PS: ich habe zurzeit ein kleines Blogevent bei mir laufen und würde mich riesig darüber freuen wenn du bei meinem gewinnspiel mitmachen würdest ;)

  2. Tanja
    July 26, 2014 at 8:03 am (3 years ago)

    Oh Anett, das klingt sooo lecker.
    Crumble ist ja auch eins meiner liebsten Dinge, die ich mache… Bei uns ist alles immer ratzfatz weg. Mit Mango und Himbeeren hab ichs noch nie probiert. Steht aber jetzt auf meimer Liste =)

    Dir ein tolles Wochenende

    Tanja :)

  3. Sarah
    July 26, 2014 at 10:11 am (3 years ago)

    Hach *seufz* wie schööön. Ich bin ja ein riiiiesen Fan von Crumbles (warum nur. ;)) mit Vanilleeis, Himbeeren und Mango – ja, das klingt nach DEM perfekten Sommersüß. Herrlich. :)
    Allerliebste Anett, ich mag Herznah so gerne und bin mindestens genauso froh, dass Du neu angefangen hast, es ist hier so schön geworden, ich komme immer wieder gerne vorbei.

    Allerliebste Wochenendgrüße
    Sarah

  4. Our Food Stories
    July 26, 2014 at 4:15 pm (3 years ago)

    boah sieht das lecker aus…sommer pur <3
    liebe grüße
    laura&nora

  5. Maria
    July 26, 2014 at 6:28 pm (3 years ago)

    Oh, das sieht klasse aus!
    LG Maria

  6. frl.wunderbar
    July 27, 2014 at 1:11 am (3 years ago)

    Oh der Crumble sieht großartig aus! Ich liebe Crumbles ja auch wirklich total!
    Und jetzt bekomm ich auch gleich mitten in der Nacht hunger… grrr.

  7. Raspberrysue
    July 27, 2014 at 9:32 am (3 years ago)

    Liebe Anett, ich mochte schon English Footprints sehr gern, aber Herznah gefällt mir wirklich um Längen besser. Und deine Fotos sind ein Traum, man möchte sich sofort an den gedeckten Tisch setzen! Mach weiter so :) Wann gibt es eigentlich mal wieder eine Blogvorstellung? Ich fand diese neue Rubrik ganz toll, als du Frau Zuckerstein vorgestellt hast. Gibts da bald mal wieder was oder war das einmalig? Viele Grüße, Carina

    • Anett
      July 27, 2014 at 10:45 am (3 years ago)

      Hey Carina, ja ich werde in Zukunft noch Blogs vorstellen, nur bin ich da immer ein wenig wählerisch und es muss alles passen :D
      Danke für deine lieben Worte :) <3

  8. Steffi
    July 27, 2014 at 9:42 am (3 years ago)

    Das sieht so lecker aus *-* Crumble in allen Varianten geht eh immer, gell?
    Wenn ich mal Früchte übrig habe, die unbedingt weg müssen, dann mache ich oft auch einen Crumble daraus ;) Geht so fix und ist soooooo yummy :-D

    Mango-Himbeere finde ich interessant, kann ich mir gut zusammen vorstellen. Muss ich auch unbedingt mal probieren.

  9. Claretti
    July 27, 2014 at 10:10 am (3 years ago)

    boh wie lecker!!!
    Ich war gestern auf nem Geburtstag und da gabs Mango Hüttenkäse Salat und ich fragte mich da schon, warum ich eigentlich keine Mano im Haus hab!! Das wird morgen gleich nachgeholt!!

    1000 Dank das Du mitmachst!!

    Alles liebe
    Claretti

  10. Fiona
    July 27, 2014 at 3:34 pm (3 years ago)

    Oh das sieht ja super lecker aus! Da kriegt man ja gleich wieder Hunger =(

    Viele Grüße,
    FIona

  11. trickytine
    July 28, 2014 at 9:38 am (3 years ago)

    meine liebe anett, ein herrlicher anblick, dein sommerliches crumble! HERRLICH!

    ich mag dich und deinen blog auch sehr, und gehe nach einem besuch bei herznah immer ein wenig reicher und erfüllter wieder in die reale welt zurück. es ist wirklich schön bei dir!
    und den coolsten hashtag ever haben wir auch DIR zu verdanken, ich sag nur: #curdinator ;)

    sei ganz lieb gegrüßt!
    deine trickytine

  12. Theresa
    July 28, 2014 at 1:25 pm (3 years ago)

    mmmh, Crumble könnte ich zu jeder Tages- und Nachtzeit essen! Und dann auch noch mit Mango und Himbeeren – warum bin ich eigentlich noch nicht selbst auf diese großartige Kombination gekommen?! ;) Ich danke dir für diese herrliche Inspiration und wünsche dir eine wunderbare Woche! Liebe Grüße, Theresa

  13. Maren
    July 28, 2014 at 7:36 pm (3 years ago)

    Das sieht traumhaft aus! Allein schon die farbliche Kombination passt super gut. Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie köstlich dein Crumble wohl ist :D Da hilft nur Rezept abspeichern und demnächst nachmachen.

    Liebe Grüße
    Maren

  14. Tammy
    July 29, 2014 at 12:23 pm (3 years ago)

    Jaa, gerade noch Silvester, dann gerade noch Ostern und jetzt ist der Juli beinahe um, halt stop Zeit!
    HImbeeren kommen bei uns jetzt erst in die Saison, daher kommt Dein Crumble zur perfekten Zeit. Himbeere mit Aprikosen mag ich übrigens sehr gerne. Und ich lese ja so gerne bei Dir mit, Du schreibst so leicht und schön, mit tollen Bildern. Und dann Sims Gesprächen auf instagram – wie könnte man da nicht öfters vorbeisehen ;)

  15. Tina
    July 29, 2014 at 6:30 pm (3 years ago)

    Mah das sieht ja richtig lecker aus! Da bekomme ich gleich Hunger. Muss ich auf jeden Fall ausprobieren, tolle Blog hast du, ich mag dein Design total!
    Liebe Grüße, Tina
    http://www.Citylover.at

    • Anett
      July 30, 2014 at 11:34 am (3 years ago)

      Danke dir :)

  16. Melierecipes
    July 31, 2014 at 10:29 am (3 years ago)

    Ich folge dir ja schon länger bei Instagram. Ich guck immer wieder auf deinen Blog und heute lass ich dir mal ein ganz großes Lob hier. Du hast wunderbare Rezepte und eine grandiose Presentation.
    Mach weiter so, ich freu mich auf mehr von dir.

    Liebe Grüße Melie von http://www.melie-recipes.webnode.com

    • Anett
      August 2, 2014 at 7:49 pm (3 years ago)

      Liebe Melie, vielen Dank für deinen lieben Kommentar und dass du dir die Zeit genommen hast :) ich freue mich dass dir meine Sachen so gut gefallen :)

  17. Jacky
    August 10, 2014 at 7:55 pm (3 years ago)

    Ein wirklich tolles Rezept.. auf jeden Fall eins meiner Lieblinge ♥

    Liebe Grüße ♥