White Chocolate & Pink Pepper Ice Cream

|by | Food

White Chocolate & Pink Pepper Ice Cream
Aus gegebenen Anlass und wer es noch nicht gehört hat: momentan geht wieder ganz dreister Contentklau vor. Es wird der komplette Content von Blogs kopiert und auf eine neue Domain mit gleichen Namen aber anderer Endung (.com usw) gezogen! Habt ihr eine eigene Domain, überprüft ob ihr auch betroffen seid! Infos gibt es in diesem Artikel dazu: http://www.lousypennies.de/2014/08/18/hilfe-mein-blog-wurde-kopiert-nun/

Das letzte Eis liegt jetzt schon wieder ein paar Wochen zurück und ich habe ja noch ein seltsam/komisches/gewöhnungsbedürftiges Eis für euch. Weiße Schokolade mit rosa Pefferkörnern!
White Chocolate & Pink Pepper Ice Cream
Pfeffer? Scharf!!! Denkt man ja eigentlich und habe ich auch gedacht. Bei den rosa Pfefferkörnern aber gar nicht der Fall. Im Gegenteil – sie riechen fruchtig und süßlich. Als ich die Körner zermahlte erinnerte mich der Duft die ganze Zeit an Früchtetee. Ich bin ja kein großer Teetrinker (Kaffee für mich bitte!) aber in meiner Kindheit durfte ich ständig Tee trinken, da ich oft krank war. Tee soll ja da helfen, oder??? Sagt jetzt bloß nicht nein!;-)

Ich habe das Rezept etwas angepasst da mir 6 Esslöffel Pfeffer sehr viel vorkam, weswegen ich es halbiert habe. Das war eine gute Entscheidung, denn die 3 Esslöffel haben vollkommen gereicht! Das Eis ist sehr cremig , man sollte es vor dem Verzehr aber mindestens 30 Minuten auftauen lassen. Zumindest ist das bei unserem Tiefkühlfach so, da wird es nämlich steinhart.
White Chocolate & Pink Pepper Ice Cream

Zutaten:
(angepasst vom Buch ‘Melt’ – Claire Kelsey)

3 EL rosa Pfefferkörner*, zermahlt
450 ml Milch
250g weiße Schokolade, zerhackt

Die Milch und den zermahlenen Pfeffer in einem Topf aufkochen. Herd ausschalten und die Flüssigkeit mindestens 15 Minuten ziehen lassen. Gießt die Flüssigkeit danach durch ein Sieb um die Reste der Pfefferkörner zu entfernen.
Die Flüssigkeit dann wieder in den Topf geben und auf niedriger Hitze erneut erwärmen. Die zerkleinerte Schokolade dazugeben und vorsichtig rühren bis die Schokolade geschmolzen ist.
Laut dem Buch soll man die Flüssigkeit durch ein Wasserbad und stetigen Umrühren abkühlen damit sich die Schokolade nicht an der Oberfläche absetzt. (Mir ist es trotzdem passiert.)
Ist die Flüssigkeit kalt, kommt sie für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Sobald sie komplett kalt ist, gebt ihr sie in eine Eismaschine (etwa 30 Minuten), danach einfrieren.

* Die Pfefferkörner wurden mir von Boomers Gourmet zur Verfügung gestellt. Danke!
White Chocolate & Pink Pepper Ice Cream

5 Comments

5 Comments on White Chocolate & Pink Pepper Ice Cream

  1. Yvonne
    August 18, 2014 at 5:03 pm (3 years ago)

    Rosa Pfeffer soll fruchtig riechen??? Davon muss ich mich unbedingt selbst mal überzeugen! ;D
    Vielen Dank für die Info mit dem Blog-Klau, ich hab natürlich sofort meinen Blognamen durchprobiert und bemerkt, dass die .at Endung verkauft wurde (vor ein paar Wochen war sie noch frei!) – nach Afghanistan. Derzeit findet man unter der Domain zum Glück noch nichts, ich werde es aber sicherheitshalber mal im Auge behalten.

  2. Tammy
    August 19, 2014 at 1:46 pm (3 years ago)

    Die Mischung klingt aufregend. Pur rosa Pfeffer hatte ich bisher noch nicht vor der Nase, nur in meiner Pfeffermischung sind da vereinzelt welche dabei.

  3. Fiona
    August 19, 2014 at 8:51 pm (3 years ago)

    Das mit dem Pfeffer ist wirklich eine ungewöhnliche Kombi, aber hört sich interessant an ;)

    Viele Grüße,
    Fiona

  4. dahi.
    August 31, 2014 at 10:34 pm (3 years ago)

    gibst du mir was ab? ^^

    • Anett
      September 2, 2014 at 3:40 pm (3 years ago)

      Klar ;)