Pflaumenmuskuchen aus Zucker, Zimt und Liebe

|by | Food

Pflaumenmuskuchen
Zum Wochenende habe ich noch etwas süßes für euch. Ihr erinnert euch, dass ich das Buch Zucker, Zimt und Liebe zum Geburtstag bekommen habe (neben vielen anderen) und so langsam backe ich mich durch die Bücher und probiere erstmal eins aus jedem Buch.

Pflaumenmuskuchen
Das Buch mag ich besonders weil es eine tolle Mischung an Rezepten hat. Sowohl einfache als auch aufwendigere Rezepte (Torten usw.). Neues und Klassiker. Einer der Klassiker ist zum Beispiel Kalter Hund. Den hab ich als Kind/Teenager mal mit meiner Mutti gemacht und obwohl der recht zeitaufwändig ist wird der Gaumen mit einem intensiven Schokogeschmack belohnt. Ich muss unbedingt mal selbst einen machen.
Pflaumenmuskuchen
Heute gibt’s aber ein einfaches Rezept aus dem Buch- den Pflaumenmuskuchen. Früher habe ich den Pflümli Pflaumemus geliebt! Vergöttert! So sehr das ich gern einfach mal mit dem Finger aus dem Becher gegessen habe.
Das ist mir aber erst wieder eingefallen als ich im Supermarkt vor dem Regal mit den ganzen Marmeladengläsern stand. Und obwohl es an sich viel Auswahl gab, stand nur ein Glas Pflaumenmus verlassen herum und wartete auf ein neues zu Hause.

Zutaten

225g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Kardamom, gemahlen
120g weiche Butter
150g Zucker
2 Eier
125ml Milch
4 EL Pflaumenmus
Mandelblättchen

Zubereitung

Mehl, Backpulver, Salz und Kardamom in einer Schüssel kombinieren.
Butter und Zucker mit dem Mixer cremig schlagen und nach und nach die Eier dazugeben.
Abwechselnd Milch und Mehlmix untermischen bis ein glatter Teig entsteht.
Eine Backform fetten und den Teig in die Backform geben. Den Pflaumenmus auf dem Teig verteilen und mit einer Gabel etwas in den Teig mischen. Dann mit den Mandelblättchen bestreuen. Bei 170 Grad für etwa 30 Minuten backen.
PflaumenmuskuchenPflaumenmuskuchen

Ich wünsch euch ein ganz tolles Wochenende!

8 Comments

8 Comments on Pflaumenmuskuchen aus Zucker, Zimt und Liebe

  1. Caro
    October 10, 2014 at 7:36 pm (2 years ago)

    Hallo Anett,
    Das Buch besitze ich auch. Toll, dass Du den Kuchen ausprobiert hast, dann werde ich ihn nachbacken. Pflaumenmus ist auch so eine Kindheitserinnerung von mir.
    Sieht auf jeder Fall sehr lecker aus und hört sich einfach an.
    Ein schönes Wochenende
    Caro

  2. Conny
    October 12, 2014 at 7:20 pm (2 years ago)

    Hallo liebe Anett!
    Hm das sieht aber lecker aus, schöne Fotos und das Rezept ist sicher auch gut! :)
    Lg, Conny

  3. Lydia
    October 12, 2014 at 7:36 pm (2 years ago)

    Hallo Anett,
    ich verfolge deinen Blog immer wieder gerne, deine Rezepte sind toll und die dazugehörigen Bilder sind wirklich wunderschön.
    Mir läuft so oft das Wasser im Mund zusammen. Vielen Dank.
    Ich habe dich für den Liebster Award nominiert, vielleicht warst du ja schon mal dabei oder oder…ich würde mich freuen, wenn du mitmachst.
    liebste grüssle
    Lydia

  4. Fiona
    October 12, 2014 at 7:46 pm (2 years ago)

    Bin schon länger am überlegen mit das Buch zu besorgen und wenn ich mir das hier so durchlese, dann hab ich immer mehr Lust dazu =D Sieht nämlich sehr lecker aus!

    Viele Grüße,
    Fiona

    • Anett
      October 14, 2014 at 8:18 am (2 years ago)

      Ich stand im März ja auch davor und hatte mir dann stattdessen das Buch von Törtchenzeit geholt, bin aber froh dieses hier auch noch gekauft zu haben :)

  5. ullatrulla
    October 13, 2014 at 10:51 pm (2 years ago)

    Hihi, toller Blogpost-Tiel :-). Das Buch ist mir schon auf ein paar Blogs begegnet, hat es bisher aber noch nicht in mein Regal geschafft. Pflaumenmus ist zwar nicht so meins, aber man kann den Kuchen doch bestimmt auch mit einer anderen Marmelade machen?
    Liebe Grüße,
    Daniela

    • Anett
      October 14, 2014 at 8:17 am (2 years ago)

      Ja klar geht das :) wollte ich auch erst machen, aber wir hatten nur Erdbeermarmelade da und die mag ich nicht so :D

  6. Tammy
    October 26, 2014 at 2:32 pm (2 years ago)

    Der sieht aber toll aus, könnte mir dazu auch gut etwas Vanillesoße vorstellen!