Rainbow Cake – eine Layer Cake Challenge

|by | Food

Rainbow CakeRainbow Cake
Vier Blogger, eine Mission, ein Event um dem beliebten Rainbow Cake alle Ehre zu machen.
Auf Instagram schlossen Daniela von ullatrullabacktundbastelt, Marie von She Likes, Katharina von Miss Blueberrymuffin und meine Wenigkeit letzten Monat den Entschluss ein kleines Blog-Event zu veranstalten. Im Mittelpunkt: Rainbow Cakes in unterschiedlichen Varianten. Benutzt haben wir alle das Easy Layers Set von Wilton, über das ich euch hier schon mal berichtet habe.

Rainbow Cake Challenge
Rainbow Cake
Die Beiträge der Damen findet ihr auf ihren Blogs. (Da ich momentan noch voll im Umzugsstreß bin, komme ich erst später dazu die einzelnen Beiträge zu verlinken und verlinke deswegen erstmal zu den Blogs!)

She Likes
Ullatrulla backt und bastelt
Miss Blueberrymuffin
Rainbow Cake
Da keine von den Ladies einen ‘klassischen’ Rainbow Kuchen machen wollte (ich mir das aber schon lange vorgenommen habe), habe ich mich der Schönheit angenommen. Und diese Schönheit war ganz schön zickig und hat mich Nerven gekostet. Mir ist nämlich einer der Tortenböden in der Mitte zerbrochen. Ja in meiner Küche geht auch mal was schief.
Frustriert bin ich dann erstmal einkaufen gegangen und habe überlegt was ich mit dem kaputten Tortenboden anstelle. Wegwerfen und nochmal backen? Oder versuchen zu retten, was zu retten geht?
Rainbow Cake
Da ich nicht gerne Sachen verschwende, habe ich mich also für letzteres entschieden. Da stand ich also: kratzte Krümel zusammen um den Tortenboden irgendwie zu kitten… und ich hatte Glück! Es hat geklappt. Sichtbar ist es auch nicht.
Rainbow Cake
Das Rezept ist relativ einfach und schnell zusammengemischt. Nur das Färben dauert etwas länger und erfordert ein paar “Rührmuskeln”. Ernsthaft, mir taten so die Hände weh vom unterrühren der Lebensmittelfarbe. Ich war froh als ich die Farben so hatte wie ich sie wollte! :D
Man könnte es ja auch dem Mixer überlassen, aber ich war dann doch zu faul den Rührer und die Schüssel fünfmal abzuwaschen.

Zutaten:

290g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
113g weiche Butter
270g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
180ml Milch
4 Eiweiß
Lebensmittelfarben

Füllung & Creme zum Ummanteln:
100g weiche Butter
400g Puderzucker
3 bis 4 EL Milch
klarer Vanilleextrakt

Zubereitung:

Mehl, Backpulver und Salz kombinieren.
In einer Schüssel Butter und Zucker cremig schlagen, dann den Vanilleextrakt unterrühren. Ein Eiweiß nach dem anderen dazugeben und gut mischen.
Die Mehlmischung und Milch abwechselnd zur Buttermischung geben bis ein homogener Teig entsteht.
Den Teig durch fünf teilen und jeden Teil färben. Ich habe hier die Wilton Gelfarben benutzt. Die Backformen gut fetten und den Teig hineingeben.
Bei 160 Grad fuer 17 bis 20 Minuten backen.
Nach der Backzeit fünf Minuten abkühlen lassen und dann aus den Backformen entfernen. Komplett abkühlen lassen.
Sind die Tortenböden komplett kalt wird die Oberfläche der Tortenböden mit einem Messer dünn entfernt. Bitte vorsichtig sein, damit die Tortenböden nicht zu dünn werden.

Für die Creme gebt ihr die Butter, Vanilleextrakt, Milch und die Hälfte des Puderzuckers in eine große Ruhrschüssel. Mixt es auf niedriger Stufe bis ihr eine glatte Masse habt. Gebt dann den Rest des Puderzuckers dazu und eventuell etwas mehr Milch, falls die Creme sehr fest ist.
Nun legt ihr den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte o.ä. und bestreicht ihn mit etwas Creme. Legt den nächsten Tortenboden darauf und wiederholt das Ganze bis ihr alle Tortenböden aufeinander gelegt habt.
Da der Kuchen sehr gekrümelt hat, habe ich zuerst eine dünne Schicht der Creme auf und um das Törtchen verteilt und dann in den Kühlschrank gestellt. So wird die nächste Schicht ‘krümelfrei’ und bleibt schön weiß. Sobald die Creme also etwas hart geworden ist, verteilt ihr den Rest der Creme auf und um das Törtchen. Jetzt kann dekoriert werden. Ich habe zwei Streuselarten kombiniert und in die Creme gedrückt. Dazu rate ich aber nur, wenn euch die herumfliegenden Streusel nachher nichts ausmachen. ;)
Rainbow Cake

10 Comments

10 Comments on Rainbow Cake – eine Layer Cake Challenge

  1. Fiona
    November 25, 2014 at 10:26 am (3 years ago)

    Sieht großartig aus!
    Da würd ich jetzt gern durch den PC hüpfen und ein bisschen naschen ;)

    Viele Grüße,
    Fiona

  2. Nadine
    November 25, 2014 at 11:43 am (3 years ago)

    So schön bunt! <3
    Sieht total toll aus, finde ein Rainbow Cake macht immer wieder was her. Die Augen sind immer ganz groß!

  3. strawberry-colored
    November 25, 2014 at 2:50 pm (3 years ago)

    Ich mag LAyer Cakes totally gern! Aber oft hatte ich Rezepte, bei denen der Teig nicht soo schön saftig wurde und das Frosting meistens etwas seeehr süß war.
    Auf den Fotos sieht dein Kuchenteig tatsächlich saftig aus, sodass ich mit deinem Rezept vllt noch einen Versuch starte.. :)

    Liebe Grüße
    strawberry-colored

  4. Miss B.
    November 25, 2014 at 6:30 pm (3 years ago)

    BÄM! Knaller-Farben! Und die ganzen Streusel drum rum! Sieht einfach spitze aus! Das Törtchen ist ein Traum! Danke für die tolle Aktion! Ich fand es große klasse, dass wir das zu viert gemacht haben!

    Liebe Grüße, Miss B.

  5. Kate
    November 25, 2014 at 8:24 pm (3 years ago)

    Wow, der Kuchen sieht fantastisch aus! :) Ich habe noch nie einen layer cake gemacht :O Aber das werde ich auf jeden Fall bald mal in Angriff nehmen. Danke für die tolle Inspiration! :)
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen :)

  6. Tammy
    November 26, 2014 at 10:53 am (3 years ago)

    Der sieht so unglaublich gut aus und die Sprinkles dazu und dann die knalligen Farben – toll gemacht!

  7. ullatrulla
    November 27, 2014 at 11:06 am (3 years ago)

    So ein richtiger Kuchen zum Glücklichsein! Bei den vielen bunten Farben bekomme ich direkt gute Laune. Ganz toll ist der Cake geworden…
    Liebe Grüße,
    Daniela

  8. Chrissy von Farbenherz
    December 27, 2014 at 7:40 pm (3 years ago)

    War gerade richtig überwältigt, als ich deinen wunderschönen Regenbogenkuchen gesehen habe *-*
    Ich möchte so einen schon sooo ewig mal probieren, aber ich trau mich einfach nicht ran :D Aber vielleicht ändert sich das ja jetzt. :D

    Danke für diesen wundervollen Post!

    Chrissy von http://farbenherz.blogspot.de/

  9. Sabrina
    April 28, 2015 at 8:53 am (2 years ago)

    Die sieht absolut toll aus! Schmeckt die sehr mächtig?