Chocolate Chip Blondies (ohne Mehl) & neues Design

|by | Food

Chocolate Chip Blondies ohne Mehl
Ein neues Layout! Eigentlich dachte ich das mein altes Layout für immer bleibt. Eigentlich. Und eigentlich habe ich es auch wirklich geliebt, aber vielleicht ist es ’normal’ einmal im Jahr eine Generalüberholung zu machen? Denn ich hatte letzte Woche einen “Boah, ich kann’s nicht mehr sehen – und irgendwie sieht das doof aus”-Anfall und begab mich auf die endlose Reise durch die tausenden, Millionen verschiedenen Designs im Internet. Wie soll man sich denn da entscheiden? Tagelang gesucht, hin und her überlegt. Und am Samstag endlich entschieden:
Back to Basics. Ähnlich wie ich es ganz am Anfang hatte, nur ein wenig moderner. Wieder überwiegend weiß und mit der normalen Auflistung der Blogbeiträge. Pinterest-Style ist weg, gone. Dafür aber jetzt mit Slider. Whoop whoop! Den wollte ich nämlich schon lange, bringt er doch ein wenig Dynamik ins Blogdesign. :) Die Fotos im Slider kann man anklicken und das bringt euch direkt zum Blogpost. Außerdem gibts jetzt über dem Footer noch vier weitere “Featured Posts”, also Beiträge die beliebt sind, sind da nochmal aufgelistet. Alles andere ist gleich…also fast: die Schriftarten haben sich ein wenig verändert und die Sidebar werde ich auch noch ein wenig anpassen (und mal die Rezeptseite aktualisieren). Ich hoffe es gefällt euch. :)
Chocolate Chip Blondies ohne Mehl
Und damit es heute nicht nur ums Layout geht, habe ich Blondies mitgebracht. :)
Erst dachte ich die Blondies stell ich nicht auf den Blog. Viel zu flach und sehen mehr aus wie Cookies. Aber dann dachte ich mir, warum denn nicht?! Hauptsache es schmeckt und richtig in Szene gesetzt sehen sie trotzdem lecker aus. Oder?
Gestern hatte ich nämlich totale Lust auf Brownies bzw. Blondies, aber gesund sollte es sein und nicht extrem viel Zucker drin haben.
Ich war überrascht wieviele verschiedene Rezepte es gibt und eines klang besser als das Andere. Und dann gibt’s noch zig Variante, mit Schokolade, Himbeeren, Avocado. Viele davon ohne Mehl und sogar ohne Eier. Wenn ich je gedacht habe, das gesund Backen langweilig ist und nicht schmeckt, müsste ich jetzt meine Meinung ändern. Ich finde es nämlich gar nicht langweilig, sondern total spannend wie man ungesunde Backwaren in eine gesündere Variante umwandeln kann… und es trotzdem schmeckt. Man kann fast sagen ich bin im Probierwahn und es vergeht kein Tag an dem ich nicht im Internet unterwegs bin um nach gesunden Leckereien zu schauen.

Falls ihr auch gerne etwas neues ausprobieren möchtet, kann ich euch folgende (englische) Blogs empfehlen (auf denen ich ganz oft unterwegs bin):

Averie Cooks
This Rawsome Vegan Life
Ambitious Kitchen
Chocolate Chip Blondies ohne Mehl
Das heutige Rezept habe ich bei ‘Ambitious Kitchen’ gefunden und die Blondies sind ganz ohne Mehl! Ich habe noch nie irgendwas mit Kichererbsen gebacken und ich dachte ist ein wenig komisch. ^^ Aber der Versuch war spannend und ich wurde eines besseren belehrt.

Konsistenz: super weich und gooey!
Geschmack: wie ein ganz weicher Chocolate Chip Cookie! (Und die Kichererbsen schmeckt man gar nicht heraus.)

Möchtet ihr die Blondies ein wenig dicker haben, dann solltet ihr eine kleiner Form nehmen. Ich habe mich an die 20x20cm im Rezept gehalten, aber hätte die Blondies doch ein wenig dicker gehabt. Beim nächsten Mal nehme ich eine kleinere.

Zutaten:

Rezept von Ambitious Kitchen

1 Dose Kichererbsen, abgetropft
etwa 125g Erdnussbutter (oder Almond Butter etc.)
115g Honig
2 TL Vanille (hab ich vergessen, kann man also auch weglassen)
1/2 TL Salz
1/4 TL Backpulver
1/4 TL Natron
Chocolate Chips

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Gebt alle Zutaten bis auf die Chocolate Chips in einen Blender und mixt es bis es eine homogene Masse ergibt. Das dauert nicht lange. Rührt die Chocolate Chips unter. Fettet eure Form und verteilt die Masse darin. Streut ein paar Chocolate Chips darauf und backt es für 20 bis 25 Minuten.
Die Blondies solltet ihr nicht zu lange backen, da sie weich bleiben sollen. Die Blondies abkühlen lassen und dann ein wenig Salz darüber streuen!
Chocolate Chip Blondies ohne Mehl

13 Comments

13 Comments on Chocolate Chip Blondies (ohne Mehl) & neues Design

  1. Jenny
    February 11, 2015 at 8:28 am (2 years ago)

    Die sehen unfassbar lecker aus! Ambitious Kitchen hat so tolle Rezepte, ich bin immer wieder begeistert!
    Dein neues Design gefällt mir auch richtig gut, muss mich noch ein wenig durchklicken ;)
    LG Jenny

  2. Mara
    February 11, 2015 at 8:41 am (2 years ago)

    Das neue Design ist einfach klasse! Richtig schön frisch und “aufgeräumt”, ich werd mich mal noch ein wenig umsehen!
    Und von den Blondies hätte ich jetzt auch gernen einen, die sehen wahnsinnig lecker aus! :))

  3. Anna
    February 11, 2015 at 9:12 am (2 years ago)

    Hach ich liebe dein neues Design :D Fast so, wie ich mir mein zukünftiges vorstelle. hast du gut gemacht :D

    Und die Blondies teste ich mal aus ôo Die sehen lecker aus!

  4. Belinda
    February 11, 2015 at 9:43 am (2 years ago)

    Das neue Design gefällt mir super.
    Mit Kichererbsen zu backen wäre mal was neues. Vielleicht probiere ich es nächste Woche mal aus.
    Liebe Grüße
    Belinda

  5. Charlotte
    February 11, 2015 at 10:05 am (2 years ago)

    Mmmh die sehen ja zum Anbeißen aus!
    Und das Design ist richtig toll geworden :)

  6. FullmoonShadow
    February 11, 2015 at 11:26 am (2 years ago)

    Ich glaube langsam, du kannst hier alles fotografieren und auf den Blog stellen, weil das alles super lecker aussieht und man direkt dieses “ich will das jetzt auch haben”-Gefühl hat! :)

    Dein neues Design gefällt mir soweit ganz gut. Ich persönlich mochte das mit dem Pinterest-Stil gar nicht – ich klick ja aber auch in meinem Dashboard immer nur auf die einzelnen Beiträge, die neu sind, von daher…
    Was ich nur ein wenig irritierend finde ist der schwarze Rahmen um die Tab-Navigation unter deinem Header.
    Aber ansonsten hast du ja immer ein sehr schönes Design, bei dem man schnell neidisch wird. ;)

    Das Rezept klingt echt toll und wenn du sagst, dass man die Kichererbsen gar nicht rausschmeckt – um so besser! :)
    Ich finde es wie du auch immer wieder sehr spannend, wie man “ungesunde” Leckereien zu gesunden machen kann, obwohl sie nicht viel anders aussehen.
    Von daher bin ich sehr gespannt, ob man demnächst weitere solcher Rezepte bei dir findet. Ich würde mich freuen.

    Liebe Grüße
    Moony

    • Anett
      February 11, 2015 at 11:32 am (2 years ago)

      Danke für dein Feedback, Liebes. Hab den Border mal geändert und eventuell ändere ich die anderen Umrandungen auch noch. :)

      Ich werde auf jeden Fall weitere Rezepte probieren :) macht irgendwie Spaß :D

  7. Denise
    February 11, 2015 at 11:31 am (2 years ago)

    Ich finde dein neues Layout sehr schön. So frühlingshaft frisch :)

    Mit Kichererbsen hab ich tatsächlich auch noch nicht gebacken. Nur mit Kichererbsenmehl. Da ich immer für gesundere Varianten von solchen leckeren Sauereien zu haben bin, muss ich dein Rezept mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße,
    Denise

  8. Tanja Foodistas
    February 11, 2015 at 12:26 pm (2 years ago)

    Liebe Anett, ein wirklich tolles Rezept, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Auch dein neuer Internetauftritt gefällt mir sehr. Ich finde die Aufmachung nun noch harmonischer! Toll mach weiter so.

  9. Ann-Katrin
    February 11, 2015 at 2:24 pm (2 years ago)

    Haha ich musste bei dem Satz “Eigentlich dachte ich das mein altes Layout für immer bleibt. Eigentlich. ” so lachen! Genauso geht es mir auch immer…und ich änder mein Design auch andauernd – ich sehe mich einfach irgendwann immer satt – auf dem eigenen Blog hängt man schließlich öfters rum :)

    Mir gefällt dein neues Design jedenfalls mega, mega gut!!

    Die Blondies finde ich auf jeden Fall interessant! <3

    LG!

  10. Kate
    February 11, 2015 at 7:08 pm (2 years ago)

    Ich finde das neue Design sehr schön! :) Das davor war aber auch sehr hübsch. Die Blondies sehen so so lecker aus! :) Und da sind Kiechererbsen drin? Ich kanns nicht glauben.
    Das muss ich auf jeden Fall ausprobieren. Danke für die Inspiration!
    Liebst, deine Kate von Liebstes von Herzen!

  11. Tammy
    February 12, 2015 at 9:39 am (2 years ago)

    Schickes neues Design!
    Und cooles Rezept, Kichererbsen habe ich meistens auch zuhause – wandert auf die Backliste.

  12. ullatrulla
    February 12, 2015 at 5:49 pm (2 years ago)

    Hallo liebe Anett, das mit den Kichererbsen muss ich mir merken. Richtig spannend! Dein Layout mag ich auch sehr leiden, mir liegt es so puristisch. Nurdie Slideshow oben im Header war in meiner Auflösung sehr sehr groß und nahm den ganzen Bildschirm ein. Ich muss mich erst mal nach unten zum Beitrag “durcharbeiten”. Aber das mag auch an meinem Laptop liegen :-)
    Liebe Grüße an dich,
    Daniela