Gesunde Chocolate Brownies (ohne Mehl)

|by | Food

Chocolate Brownies
Ihr erinnert euch sicher noch an die Chocolate Chip Blondies von letzter Woche oder?
Bei uns kamen die richtig gut an und Chocolate Junkies, die wir sind, musste ich auch noch ein Rezept probieren welches den Schoko-Jieper so richtig stillt. Deswegen brauchten wir noch gesunde Chocolate Brownies in unserem Leben… und jeder sollte sie brauchen. :)

Chocolate BrowniesChocolate Brownies
Im Gegensatz zu normalen Brownies ist diese Version aber viel gesünder. Gut, der eine oder andere mag es seltsam finden mit Kichererbsen zu backen, aber so lange es gut schmeckt?! Why not! Außerdem sind die Chocolate Brownies nicht voll geladen mit Zucker und ganz oooohne Mehl!
Man kann also gern zwei essen. :) Sie sind dafür aber umso schokoladiger und so ‘fudgy’– wenn ihr wisst was ich meine. :)
Chocolate Brownies
Das Rezept ist das Gleiche wie letzte Woche, nur habe ich Kakaopulver und etwas Wasser hinzugefügt um es richtig schokoladig zu machen. Das Wasser braucht man, weil das Kakaopulver Feuchtigkeit im Teig aufnimmt und er ohne das Wasser zu trocken ist und sich nicht gut verteilen lässt. Nehmt aber dennoch so wenig wie möglich!
Achtet bei eurer Erdnussbutter darauf, dass kein Zucker hinzugefügt wurde! Ob crunchy oder Smooth, das ist egal. :)
Ich nehme am liebsten die Erdnussbutter von Whole Earth oder Meridian.
Chocolate Brownies

Zutaten:

1 Dose Kichererbsen, abgetropft
etwa 125g Erdnussbutter (oder Almond Butter etc.)
115g Honig
2 TL Vanille
1/2 TL Salz
1/4 TL Backpulver
1/4 TL Natron
60g Kakaopulver
1 TL Wasser
50g Chocolate Chips

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf das Kakaopulver, Wasser und Chocolate Chips in einen Blender geben und mixen bis eine glatte Masse entsteht. Kakaopulver und Wasser dazugeben und nochmals gut mixen, ggf. mehr Wasser dazu geben. Zum Schluss Chocolate Chips unterrühren. Teig in eine gefettete Form geben und weitere Chocolate Chips darauf verteilen. Bei 180 Grad für 20 bis 25 Minuten backen.
Chocolate Brownies

11 Comments

11 Comments on Gesunde Chocolate Brownies (ohne Mehl)

  1. Leah
    February 17, 2015 at 6:42 pm (2 years ago)

    Auja! Kein Mehl, “fudgy” :D und mit Kichererbsen…ich weiß schon, was hier bald in den Ofen geschoben wird.
    Danke für das tolle Rezept. Bin ja momentan eh ein Bisschen am Herumexperimentieren mit den Zutaten in meinen Rezepten. Da kommt das doch gerade recht.
    Liebste Grüße,
    Leah

  2. Anja
    February 18, 2015 at 11:23 am (2 years ago)

    Liebe Leah,
    erst einmal: das ist einer der zauberschoensten blogs, die ich jeh gesehen habe. tolles layout, schoene farben und wundervolle bilder. – ich lege sehr viel wert auf photos und bei dir ist einfach alles perfekt. und diese goettlichen brownies sind ja mal der hammer – werde ich sicher asap machen
    Ich such dich sofort bei bloglovin und bin dann oefter hier. (:
    Liebe gruesse aus berlin
    xx

    • Anja
      February 18, 2015 at 11:25 am (2 years ago)

      LIEBE ANETT natuerlich. SORRY <3<3<3

  3. Antje
    February 19, 2015 at 8:22 pm (2 years ago)

    Öhm.. nimmt man da getrocknete Kichererbsen oder gekochte? :D
    Wenn du schreibst “abgetropft”, dann vermutlich gekochte? ^^

    • Antje
      February 19, 2015 at 8:25 pm (2 years ago)

      Und wie groß war deine Form? :)

      • Anett
        February 19, 2015 at 10:03 pm (2 years ago)

        Ja die in der Dose sind gekocht. Die Form war etwa 18x24cm groß. Mit einer größeren Form werden die brownies nicht so dick.

  4. Charlotte Leonie
    April 9, 2015 at 9:16 am (2 years ago)

    Ich hab mal meine eigene kleine Version davon gemacht. War sehr sehr lecker! ♥

  5. kate
    April 28, 2015 at 2:27 pm (2 years ago)

    auch in der stadt am berge im östlichsten osten bäckt man deine sachen nach. ;) ich habe allerdings auf den honig verzichtet und stattdessen dattelpaste verwendet, da wir derzeit auf zucker und zuckerersatzstoffe (außer trockenfrüchte) verzichten. war wahrscheinlich ein fehler, denn so richtig schmeckt’s mir nicht. irgendwie kommen die kichererbsen zu sehr raus … ich reiche himbeerpüree dazu und der lieblingsmann wird es dann heute abend sicherlich vertilgen. ;) danke dir trotzdem für’s rezept! :)

    • kate
      April 29, 2015 at 11:43 am (2 years ago)

      nachtrag – kommentar meines mannes: “boah, is’ das geil!”. (ohne himbeerpüree) so unterschiedlich isses!

  6. Ay
    November 17, 2015 at 10:35 am (2 years ago)

    Kichererbsen gibt es in verschiedenen Größen- von wieviel Gramm (Abtropfgewicht) reden wir denn hier? 250? 400?
    Danke.

    • Anett
      November 17, 2015 at 5:47 pm (2 years ago)

      Hi, etwa 240 bis 250g Abtropfgewicht.