Happy Independence Day Törtchen

|by | Kuchen

Independence Day Törtchen5
In Amerika ist heute der 4.7. (wie überall auf der Welt…sehr klug von mir) aber ich meinte heute ist Unabhängigkeitstag in Amerika. Und für einen Amerika-Freak wie mich ist da eine kleine Feier notwendig. Mein Freund kann damit nichts anfangen und deswegen feier ich eben mit euch.
Independence Day Törtchen
Irgendwie ist es ja wie Marmite- entweder liebt man es oder man hasst es. :) Während ich nicht alle Sachen, die Amerika macht, toll finde ist es dennoch ein spektakuläres Land. Ich würde so gerne mal wieder nach New York fliegen, meine Gastfamilie in Harlem besuchen und wenn es der 4.7. natürlich das Feuerwerk anschauen. Vor vielen Jahren hatte ich das Glück es live zu erleben und es war der Wahnsinn. Bis dato hatte ich nur das Silverster-Feuerwerk am London Eye zum Vergleich, aber das Feuerwerk am Independence Day übertraf es tausendfach.

Independence Day Törtchen
Mein Independence Day Törtchen hat mir ganz schöne Kopfschmerzen bereitet. Um einen besonderen Effekt zu erzielen wollte ich nämlich die Buttercreme in weiß, rot und blau. Wer schon öfter mit Lebensmittelfarben in Frosting gearbeitet hat, weiß dass die Farben nicht so wollen wie man selbst, sobald Butter ins Spiel kommt. So wurde beim ersten Versuch das Rot zu rosa und Blau zu lila. Es sah ja trotzdem gut aus aber es hat eben nicht nach Amerika geschrien sondern mehr nach “Yay ich bin der Traum jeder Frau die Pink und Lila mag”. Naja, und innen war es eben rot und blau… Spätestens dann war klar, dass es überhaupt nicht zusammenpasst. :D
Letzten Endes habe ich mich für die ‘simple’ Variante entschieden: ganz in weiß.
Das Rezept ist das Gleiche wie bei dem Ombre Törtchen mit Macarons, weil es sich super zum färben des Teiges eignet. :) Dieses Mal habe ich auch keine ‘normale’ Buttercreme gemacht sondern eine Swiss Meringue Buttercreme, welche ich schon lange mal probieren wollte, es aber immer am Thermometer gescheitert hat! Und wir bevorzugen diese, weil sie nicht süss ist, dafür aber super fluffig. (Ich könnte jetzt sagen sie ist locker-leicht, aber das wäre gelogen wenn man beachtet wie viel Butter drin ist!)
Independence Day Törtchen

Rezept:

drei 13cm Springformen

187 g Mehl
1/2 Esslöffel + 1/2 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Salz
225 g Zucker
85 g Butter
180 ml Milch
1 Teelöffel Vanilleextrakt
1/2 Teelöffel Zitronensaft
3 Eiweiß
Lebensmittelfarbe in rot und blau (z.B. Super Red von Americolor und Aztec Blue von Sugarflair)

Swiss Meringue Buttercreme:

3 Eiweiß
200 g Zucker
330 g weiche Butter
1 Teelöffel klarer Vanilleextrakt

Zubereitung:

In eine große Rührschüssel gebt ihr Mehl, Backpulver, Salz und Zucker. Mischt es und gebt dann nach und nach kleine Stücke der Butter dazu und mixt es bei niedriger Geschwindigkeit. Mischt die Hälfte der Milch mit der Vanille und dem Zitronensaft. Die andere Hälfte der Milch mischt ihr mit den Eiweiß.
Gebt langsam das Milch-Vanille-Gemisch zum Teig und mischt es gut. Zum Schluss das Eiweiß-Milch-Gemisch unterrühren und zu einer glatten Masse verarbeiten. Teilt den Teig in drei kleine Schalen auf und färbt sie in rot und blau. Gebt den Teig dann in die Springformen und backt die Teigböden bei 180 Grad für 20 bis 22 Minuten. Teigböden komplett auskühlen lassen, ggf. mit einem Messer begradigen.

Für die Füllung gebt ihr die Eiweiss und den Zucker in eine hitzebeständige Schüssel und stellt sie über ein Wasserbad. Unter ständigem vorsichtigen umrühren, erhitzt ihr sie auf 54 Grad. Sobald das Eiweiß 54 Grad erreicht schlagt ihr es steif. Die Masse sollte schön glänzen. Rührt weiter bis die Schüssel nicht mehr heiß ist und gebt dann nach und nach die Butter und den Vanilleextrakt dazu. Zwischendurch die Seiten der Schüssel mit einem Teilschaber abkratzen. Es sit wichtig das die Butter schön weich ist, so lässt sie sich besser einarbeiten! :)

Ist die Buttercreme fertig, wird ein kleiner Teil auf den ersten Teigboden gegeben und dann der zweite darauf gesetzt. Wiederholt den Vorgang und verteilt dann eine dünne Schicht auf und um das Törtchen um alle Krümmel einzufangen. Stellt das Törtchen für 20 Minuten kalt und verteilt dann eine zweite Schicht auf und um das Törtchen. Mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle kann das Törtchen noch verziert werden.

Jetzt wo es so warm ist, lagere ich Törtchen im Kühlschrank und nehme sie vor dem Servieren aus dem Kühlschrank. Man kann sie kalt essen, aber dann schmeckt die Buttercreme wie ein großes Stück Butter.
Independence Day Törtchen

Ich wünsche euch ein ganz tolles Wochenende!

PS: Vergesst nicht morgen mit uns zu backen! Infos findet ihr hier!

6 Comments

6 Comments on Happy Independence Day Törtchen

  1. Fiona
    July 4, 2015 at 9:27 am (2 years ago)

    Feier schön ;)
    Das Törtchen sieht großartig aus! Gerade die weiße Buttercreme macht sich gut, dann leuchten die Farben im Kuchen noch viel mehr!

    Viele Grüße,
    Fiona

  2. ediyefunk
    July 4, 2015 at 4:37 pm (2 years ago)

    Sieht quite schön aus!!! Bald hat mein Mann Geburtstag und ich denke an eine Kuchen zu backen. (Mein deutsch ist schlecht! Ich lerne. In August schreibe ich B1 Prüfung!) so dein blog wird mir auch helfen deutsch zu lernen!
    Also. Vielen dank für das Rezept !!

    • Anett
      July 7, 2015 at 9:20 pm (2 years ago)

      Viel Spass beim backen :) wenn du möchtest kannst du mir gern ein Foto schicken :)

  3. Corinna
    July 5, 2015 at 9:00 am (2 years ago)

    Liebe Anett, deine Torte ist grandios geworden!
    Am liebsten würde ich von deinen tollen Kreationen immer gleich naschen :-)

    Bisher habe ich mein Backtalent nur bei Kuchen und Co. ausgelebt, aber ich habe mir fest vorgenommen bald auch mal eine Torte auszuprobieren! Die Herausforderung und das imposante Energebnis reizen mich da schon sehr :-D

    Liebe Grüße
    Corinna ♥

    • Anett
      July 7, 2015 at 9:21 pm (2 years ago)

      Na dann wünsche ich dir gutes Gelingen! Wie bei allen Sachen braucht es nur ein wenig Übung :) ich wünsch dir viel Glück beim Tortenbacken :)

  4. ella brämer (sweetella)
    July 27, 2015 at 10:46 am (2 years ago)

    Aaaaaaaaaaaaah liebe Anett, ist das ein schönes Törtchen. Ich bin direkt ganz verliebt <3

    Mich schreckt irgendwie immer die Buttercreme ab, denke aber das ich diese mal ausprobieren werde.

    Sonnige Grüße

    Ella