Cookie Dough ohne Ei

|by | Food

Cookie Dough
Heute gibt’s was super super super einfaches mit riesigem Suchtpotenzial: Cookie Dough!
Ohne Ei, versteht sich. :)
Ich nasche ja auch gern an rohen Kuchen- oder Keksteigen (und ihr vielleicht auch?), aber rohes Ei ist ja dann doch nicht so empfehlenswert. Muttis meckern da ja gern…

Das Beste an diesem Rezept: einfach die Mengen verdoppeln oder verdreifachen und ab ins Tiefkühlfach damit. So hat man immer Cookie Dough für z.B. Eis, Milkshakes etc. da. Der Cookie Dough hält sich 2 bis 3 Monate (im TK).

Cookie Dough
Wenn wir mal das Cookie Dough Eis von Ben & Jerry’s kaufen, dann überlasse ich meinem Freund gern das Eis, aber erst nachdem ich die Cookie Dough Stücke aufgegessen habe. ;)
Das Gleiche passiert wenn wir Karamel Sutra kaufen. Ich esse das Karamell und den Rest überlasse ich ihm. Hihi :)
Cookie Dough
Cookie Dough ist übrigens extrem schnell zubereitet und ist eines der Rezepte bei dem man sich denkt “warum habe ich das nicht schon früher probiert/gemacht?!”.
Chocolate Chips
Da ich ein paar Ideen für die Verwendung des Cookie Doughs habe, wollte ich euch erstmal das Grundrezept verraten und werde dann einfach hierher verlinken, wenn ich ihn in Zukunft nutze. :)
Je nachdem was ihr lieber mögt könnt ihr dunkle Schokolade oder Vollmilchschokolade benutzen. Für dieses Rezept habe ich dunkle Schokolade genommen.

Zutaten für etwa 15 Cookie Dough Kugeln:

100 g Zucker
80 g weiche Butter
1 Teelöffel Vanilleextrakt
100 g Mehl
3 bis 4 Teelöffel Milch
100 g Chocolate Chips

Zubereitung:

Butter und Zucker cremig schlagen. Vanilleextrakt unterrühren. Nun Mehl und Milch dazugeben und nochmals gut mixen. Mit einem Holzlöffel die Chocolate Chips unterheben. Den Cookie Dough entweder zu einem großen Klumpen oder kleinen Kugeln formen.
Im Kühlschrank oder Tiefkühlfach aufbewahren.
Cookie Dough

Und wie sieht es bei euch aus? Seid ihr dem Cookie Dough schon verfallen? :)

8 Comments

8 Comments on Cookie Dough ohne Ei

  1. Ronjar
    July 10, 2015 at 8:50 am (2 years ago)

    Lecker lecker! Ich gestehe, dass ich mit einer Freundin schonmal auf die Idee kam, allerdings ohne Schoki, also quasi wir Mürbeteig…das war so eine der Entdeckungen, die ich schon öfter ma rückgängig machen wollte. Suchtgefahr! :)
    Aber mit Scheik drin werde ich es trotzdem bald ausprobieren :)
    Liebe Grüße, Ronja
    http://www.sothisiswhat.com

  2. Sarah
    July 10, 2015 at 7:51 pm (2 years ago)

    Oaaaah, liebe Anett, das sieht ja super gut aus. :) Ich liebe ja Cookie Dough, hab aber tatsächlich noch nie etwas mit Cookie Dough gemacht außer eben Cookies :D Das klingt super gut, herrlich. :)
    Liebste Grüße
    Sarah

  3. Tanja
    July 10, 2015 at 8:20 pm (2 years ago)

    OMG…
    Meine Abnehmpläne werden jetzt schnell ruiniert ;-)

    Bei uns ist es genauso… Karamell und Cookie sind das Beste vom Eis :-)

    Daaaaaanke!
    Liebe Grüße
    Tanja

  4. kat
    July 10, 2015 at 9:13 pm (2 years ago)

    sieht sehr lecker aus. Danke für die tolle Idee.

  5. Jill
    July 10, 2015 at 10:55 pm (2 years ago)

    Boa Anett, diese Teile lassen mein Herzchen höher schlagen! Ich liebe dieses Eis und habe schon davon geträumt, die Cookie Doughs eines Tages selbst zu machen. Ich werde dein Rezept morgen direkt ausprobieren – am liebsten natürlich sofort, aber ich habe keine Schokodrops :'(

    Liebe Grüße
    Jill

  6. Mara
    July 11, 2015 at 10:33 am (2 years ago)

    Ahhh, ich liebe Cookie Dough!
    Und bei Ben & Jerry’s Eis geht es mir ähnlich wie dir – die Füllungen ja, der Rest nein :D

  7. Mag.
    July 16, 2015 at 5:19 pm (2 years ago)

    Oh wow, muss ich unbedingt mal ausprobieren! Und Gott sei dank habe ich auch alle Zutaten im Haus. Ich glaube heute wird ein “Keksteig-TV-Abend” :) Danke für das Rezept!

  8. Jenni KuneCoco
    July 31, 2015 at 9:03 pm (2 years ago)

    Ich bin über Arianes Linksammlung zu dir gestoßen und fange gleich an, den Backlöffel zu schwingen! :D Das ist so eine wunderbare Idee, die muss ich baldigst ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Jenni